Grundlegende Informationen über das ´GLAUBEN IM INTERNET - WWW.VIRA.CZ´

Prag, 12. Oktober 2010

Das Projekt vira.cz ("Glaube.cz") läuft schon seit mehreren Jahren (1998) und ist nicht nur für die Gläubigen gedacht, aber es ermöglicht uns, in Kontakt mit „Außenstehenden“ Gruppen von Menschen, die weit entfernt von der Kirche sind, zu kommen. Wichtiger Teil des Internetservers ist das Modlul „Fragen und Antworten“.

Grundlegende Informationen
über das "GLAUBEN IM INTERNET - WWW.VIRA.CZ"

 
Das Projekt "Glauben im Internet www.vira.cz" läuft am Pastoralzentrum des Erzbistums Prag. Es funktioniert erfolgreich seit dem Jahre 1998 und zieht immer mehr Leser an. Die Sehhäufigkeit ist etwa 4.000 Besucher pro Tag (mehr als 3.000 einzigartige IP-Adressen). Zu Weihnachten und Ostern erreicht die Zahl der Teilnehmer 10.000 Besuche pro Tag (J. 2010) . Monatlich besucht diese Seite zu 125.000 Lesern, pro Jahr ist es über 1,5 Million Leser (J. 2010). Das Projekt „Vira.cz“ ist eine Quelle von Informationen über das Glauben und Leben aus dem Glauben und ist wie auf die Christen, so auch auf die Menschen außerhalb der christlichen Gemeinschaft gerichtet. Die Webseite orientiert sich nicht nur auf die Glaubenslehre und Glaubenslehrfragen, sondern durchdringt alle Lebensbereiche des Menschelns – neben der Glaubenslehre und biblischer Themen beinhaltet sie Themen über die Beziehungen, Liebe, Sexualität, das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Glauben, Humor, etc.
 
Seit Gründung des „www.vira.cz“ (1998) arbeiten wir ständig an der Erweiterung unseres Angebotes und Service für die Leser. Neben der regelmäßigen Aktualisierung des Inhaltes haben wir bereits entwickelt und in Betrieb genommen:
 
  1. Modul für das Versenden von E-Mails (biblische Sonntagstexte mit Kommentaren, biblische Thema der Woche, ein kurzes Zitat aus der Bibel für jeden Tag, Informationen über die Neuigkeiten). Jede Woche verschicken wir zu 85.000 E-Mails an die registrierten Benutzer (deren derzeit über 16.000 ist). (2010)
  2. Modul Online-Interviews mit Persönlichkeiten. Hier legen die Leser (den eingeladenen Autoritäten) selbst die Fragen.
  3. Webseiten „pastorace.cz“. In den letzten Jahren haben wir auch auf das Feedback von Lesern reagiert, die ein weiteres Projekt beantragten, dass mehr in die Tiefe geht und dass besonders für Menschen nützlich ist, die sich an der Seelsorge beteiligen. Also haben wir eine schmal profilierte Website www.pastorace.cz in Betrieb genommen, die eine umfassende Grundlage für die Seelsorge und das geistliche Leben bietet.
  4. Website „Maria.cz“ bietet eine ausgewogene christliche Sicht auf die Marienehrung.
  5. Christliche Helpline „Linka víry - http://help.vira.cz" und Modul „Fragen und Antworten“ (otázky a odpovědi), die auf die grundlegenden Fragen im Zusammenhang mit dem Glauben zielen. Monatlich kommen auf den Web „Helpline“ und „Fragen und Antworten“ mehrere hundert Fragen, die bei den Glaubensfragen anfangen und weiter über die Fragen auf persönliche Beziehung bis zu Krisenintervention gehen. Die Fragen beantworten ungefähr 20 fachliche Freiwillige. Jeden Monat verzeichnet die Seite eine Besucherzahl von Tausenden Besuchern. Die Besucher suchen und finden hier Hilfe in der persönlichen Kommunikation mit unserem Büro, oder in den veröffentlichten anonymen „Fragen und Antworten“.
  6. Heutzutage haben sich einige neue Projekte aufgeschlüsselt.

 

Grundinformationen
über das Projekt „Helpline“ und „Fragen und Antworten“

 
Schon von Anfang der Tätigkeit des Webs www.vira.cz erhielten wir viele E-Mails von gläubigen und ungläubigen Lesern mit Fragen über den Glauben, das Leben des Glaubens, aber auch Fragen aus dem Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen, etc. Auf die Mails reagierten wir selbstverständlich von Anfang an, aber mit wachsendem Interesse war nicht mehr in unseren Kräften auf alle Fragen zu antworten. Im Laufe der Zeit wuchs also ein Freiwilliger Netzwerk von Menschen, die die Fragen übernehmen und beantwortet. Zwischen den Freiwilligen sind wie Priester und Laien, so auch Psychotherapeuten, Männer, Frauen, Mütter auf dem Mutterschaftsurlaub usw. Gerade jetzt zusammenarbeiten mit uns auf dem Projekt etwa 25 Personen. Dieser Service bietet so die Möglichkeit durch die E-Mails (kostenlos) die Probleme, Fragen und Unsicherheiten zu teilen. Jährlich kommt auf die Website „HELPLINE“ UND „FRAGEN UND ANTWORTEN“ über 1.000 Fragen, angefangen bei den Glaubensfragen über Fragen auf persönliche Beziehungen bis zu der Krisenintervention (kurze Übersicht über die Zusammensetzung der Fragen, siehe unten). Der Vorteil unserer Beratungsstelle ist, dass die Beantwortung von Fragen nicht auf einer Person mit einer möglichen Schmalsicht liegt, sondern auf einem größerem Team, wo Menschen unterschiedlicher Berufe und Stande beteiligt sind. Dank vieler Jahre der Tätigkeit des Helplines haben wir so eine sehr umfangreiche Datenbank von Fragen und Antworten. Die gelang es uns im Jahr 2006 durch die Entwicklung von Online-Web-Projekt „Fragen und Antworten“ http://otazky.vira.cz verwerten, wo wir einige häufig gestellte Fragen und Antworten veröffentlichen. Deren haben wir in einer Datenbank derzeit mehrere Tausend. Der Vorteil dieses Projekts ist, dass sich der Interviewer vor der Eingabe der eventuellen Nachfrage die ähnlichen beantworteten Nachfragen durchlesen kann. Die Fragen und Antworten kommen vor der Veröffentlichung selbstverständlich durch eine entsprechende redaktionelle Korrektur durch, die sie anonymisiert.
 

Kurze Zusammenfassung der Themen und der Besucher (jeder Punkt repräsentiert etwa 25% der Nachfragen)

 
Es wenden sich an uns:
  1. Suchende Personen, die zu keiner Kirche gehören oder die „nichtpraktizierende“ Leute, mit den Fragen - was ist der Glaube, warum und wie glauben, wie wir beten sollen, wie man den Glauben leben soll, oder wie man getauft werden kann, wie man die Sakramente empfangen kann. In der letzten Zeit steigt die Zahl der Fragen über den Okkultismus und Heilkunde, alternative Richtungen contra das Christentum. Ein Teil der Interviewer fragt nach einem persönlichen Gespräch mit dem Pfarrer.
  2. Gläubige Menschen mit religiösen und biblischen Lehrfragen, ethischen Fragen (was ist die Lehre der Kirche in bestimmten Bereichen, ein großer Anteil der Anfragen gehör der Sexualität ...).
  3. Die Menschen die außerhalb der Kirche stehen, die nach Informationen über die Funktionsweise der Kirche als Institution (kirchliche Eheschließungen, Scheidungen, Taufen von Kindern, die Hierarchie, Causa, Matrikel...) fragen.
  4. Menschen die Partnerschaftsbeziehungen lösen (Ehe, Partnerschaft, schwierige Zeit - eine Krise der Beziehung, Krankheit ...).
Järlich
 
Jährlich besuchen die Website "Helpline" und die Datenbank "Fragen und Antworten" ca 200.000 der Besucher (2010).
In Zusammenarbeit mit den Freiwilligen beantworten wir Jährlich über tausend neue Fragen. Dazu beibehalten unsere Mitarbeiter mit einigen Fragestellern weiteren begleitenden Kontakt.

 

mucha@vira.cz
Grueneder und Leiter des Projekts

Renovabis - bei der Erstellung dieser Website teilweise teilgenommen...

 

 

Start des Projekts „Fragen und Antworten“ im Jahr 2006
unterstützte die Stiftung Renovabis. Danke!
Und wir danken auch den anderen Gebern,
dank denen wie im Jahr 2011
das System  aktualisieren könnten. Vergelt's Gott!

Tisk   |   Poslat odkaz známému

[nahoru]

 Odkazy 
 na jiné weby

 Papež František 

 Dominik Duka

 Miloslav Vlk

 Vojtěch Kodet 

 Tomáš Halík

 

iEncyklopedie: on-line slovník

víry čerpat
sílu k životu.
Vira.cz

Najdete nás na Twitteru:

 


 

Obsah vira.cz dle abecedy:

A  B  C  D  E  F  H  I  J 
K  L  M  N  O  P  R  S 
T  U  V  Z  číslice

Náhodný tip

Eutanazie ?
Eutanazii se neubráníme slovy, jsou nutné činy...





Mapa webu  |  NETservis s.r.o. © 2016

© 1998 - 2016 Vira.cz | Mobilní verze